2010-heute

Ende 2010 tritt Claus Henkel als Präsident des MAC zurück, ein einmaliger Vorgang in der Geschichte des Vereins. Bis zur nächsten Mitgliederversammlung übernehmen die restlichen Mitglieder des Präsidiums die Aufgaben des Präsidenten.

Anlässlich der Mitgliederversammlung im Mai 2011 wird Christian Schmitz als Nachfolger von den Mitgliedern einstimmig gewählt. Das Präsidium wird zudem um einen Beisitzer erweitert. Detlev Roth soll den Tourenleiter bei seinen Aufgaben unterstützen und entlasten. Auch im Großen Rat gibt es einen Umbruch. Erstmalig wird der Große Rat nicht per Akklamation, sondern in geheimer Wahl neu gewählt. Es kommt zu drei Neubesetzungen.

Am 18. April 2012 veranstaltet der MAC die Jochen Rindt-Ausstellung mit dem Titel "Jochen Rindt - Mainzer Spuren" mit der Initiatorin Ann-Iren Ossenbrink im Rathaus zu Mainz. Mit Unterstützung des MAC und seinem Präsidenten Christian Schmitz erinnert der MAC an den großen Rennfahrer und Mainzer Sohn.

Seit 2012 verstärkt der MAC sein soziales Engagement und fördert und unterstützt soziale Projekte. So spendet der MAC u.a. für die Kinderkrebsstation der Universitätsklinik in Mainz, fördert das soziale Projekt des Mainzer Prinzenpaares (2013) und die SWR Herzenssache (2014). Eine Tradition, die jährlich fortgesetzt wird.

Mitte 2014 verstirbt überraschend unser langjähriges Mitglied Richard Weiland, seines Zeichens erfolgreicher Rennfahrer und Clubjuwelier des MAC. Ric Weiland war begeisterter Rennfahrer und Liebhaber alter Fahrzeuge. Jedes Jahr ließ er es sich nicht nehmen einen Ehrenpreis für den Gesamtsieger der MAC Classic zu spenden.

Angestoßen durch das neu gebildete Sportteam unter Detlev Roth werden neue Veranstaltungen ins Leben gerufen. So in 2014 erstmalig ein Fahrsicherheitstraining, welches in wechselnder Besetzung seitdem zum Jahresprogramm des MAC gehört.

Der MAC steht finanziell auf sicheren Beinen. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, entschließt man sich zum Kauf einer zweiten Mainzer Immobilie. Nach drei Jahren intensiver Suche entschließt man sich 2015 ein Wohnhaus am Kaiser-Wilhelm-Ring zu erwerben. Eine Investition in die Zukunft des MAC.

Überschattet wird das Jahr durch den plötzlichen Tod von Dr. Harald Augter, einem ehemaligen Organisationsleiter (1995 - 1998) des MAC.

2016 ist das große Jubiläumsjahr des MAC. Der Verein wird 90 Jahre alt. Zahlreiche Veranstaltungen prägen das Jahr. U.a. wird im Clublokal des MAC, dem Favorite Parkhotel, eine Gedenktafel und eine Stele in Gedenken an den Mainzer Sohn und Rennfahrer Jochen Rindt eingeweiht.

Höhepunkt des Jahres ist allerdings die große Gala anlässlich des neunzigsten Geburtstages des MAC. Eine glanzvolle Veranstaltung mit zahlreichen Ehrengästen und Höhepunkten. Oldtimer und historische Fotodokumente umrahmen den festlichen Abend.

2017 beginnt für den MAC sehr schmerzlich. Am 22. Februar 2017 verstirbt Heribert Grebner, prägender, langjähriger Präsident und Ehrenpräsident des MAC. Heribert Grebner war 27 Jahre im Präsidium und 21 Jahre Präsident des MAC. Die Liste seiner Verdienste für den MAC ist lang. Zu nennen sind hier z.B. die Rennen am Hockenheimring, der Kauf der ersten Immobilie des MAC in der Bahnhofstraße sowie die erfolgreiche Ausrichtung des MAC in die Zukunft.

2017 ist aber auch geprägt durch einen Umbruch im Bereich der Oldtimerveranstaltung des MAC. Nach 12 Jahren gibt Günter Kehlberger die Leitung der MAC Classic in jüngere Hände. Detlev Roth, seit 2014 Sportleiter des MAC, übernimmt und führt die etablierte Veranstaltung erfolgreich weiter, sodass der MAC im Jahre 2018 die Mainzer Automobil Classic bereits zum 14. Mal veranstalten konnte. Und dies mit einer wachsenden Unterstützung seitens Sponsoren und einer großen Anzahl an Helfern an der Strecke.